Sommerfreizeit 

gegen Erdbeben-Trauma.


Im Mai 2012 erschütterten schwere Erdbeben Mirandola, die italienische Partnerstadt Ostfilderns. Ostfildern ist der Firmensitz der Elektror Airsystems GmbH, deren Gesellschaftsanteile die Margarete Müller-Bull Stiftung hält. Diese enge Verbindung bewegte die Stiftung bereits damals zu einer großzügigen Spende. Unter den zerstörten Gebäuden befand sich auch die Grundschule. Neben der finanziellen Unterstützung beim Aufbau der Grundschule wuchs die Idee, Kinder aus Mirandola zu einer gemeinsamen Freizeit mit Grundschülern aus Ostfildern einzuladen. Die Margarete Müller-Bull Stiftung übernahm die Finanzierung des Aufenthalts der noch immer traumatisierten Kinder im idyllischen Ferienlager in Obersteinbach (Hohenlohe). Die sieben- bis zwölfjährigen Kinder genossen den Aufenthalt im Sommerlager bei gemeinsamen Spielen und Liedern so sehr, dass über eine Fortsetzung des Austauschs nachgedacht wird.