Sanierung und Ausstattung

einer Volksküche.


Die „Peru Gruppe Heubach e.V.“ setzt sich nachhaltig für das Armenviertel Laderas in Lima (Peru) ein. Mit dem Ziel „Hilfe zur Selbsthilfe“ soll das Elend vor Ort gemindert und die Menschen zu eigenem Handeln motiviert werden. Alle Spenden und die erwirtschafteten Gelder kommen zu 100 % bei den Menschen in Laderas an. Insbesondere hilft der Verein den armen Kindern in Laderas, die ohne diese Hilfe weder eine Betreuung noch eine regelmäßige Mahlzeit bekämen. Seit 1989 empfangen in der Volksküche von Laderas täglich ca. 400 Menschen - davon 150 Kinder - eine warme Mahlzeit, die von der Peru Gruppe finanziert und von ehrenamtlichen Helferinnen zubereitet werden. Durch die intensive Nutzung sind Gebäude und Inneneinrichtung stark abgenutzt und entsprechen weder gesundheitlichen noch hygienischen Standards. Daher war die Margarete Müller-Bull Stiftung gerne bereit, sich an der dringend notwendigen Sanierung mit dem Einbau einer hochwertigen Küche zu beteiligen. Die Fertigstellung der Renovierungsarbeiten ist für Mitte 2014 geplant.